Werde noch produktiver: Verbinde awork mit Zapier

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pocket
Share on email

Wie viele Anwendungen benutzt du täglich? Wie wäre es, wenn du diese Apps alle miteinander verbinden könntest? Mit Zapier kannst du verschiedene Cloud Apps zu komplexen Workflows verbinden, dadurch kannst du eine Menge Zeit sparen. Zeit, die du für wichtigere Dinge nutzen kannst. In awork kannst du zum Beispiel automatisiert Zeiten zur Abrechnung senden oder automatisch Projekte und Aufgaben anlegen.

Wir haben hier für dich eine Übersicht erstellt, mit der du deine Produktivität durch Zapier steigern kannst.

Was ist Zapier eigentlich?

Im Prinzip kannst du mit Hilfe von Zapier über 1.000 Apps mit awork verbinden. Und das ohne Programmierkenntnisse! Wir haben ein paar der beliebtesten Zaps (so nennen sich diese Verbindungen) bereits für dich angelegt. Mit diesen Vorlagen ist es für dich noch einfacher, produktiver zu werden.

Natürlich ist es auch möglich, eigene Zaps anzulegen. Das geht auch ganz leicht! Wenn du dich dafür interessierst, dann findest du hier eine Anleitung zur Einrichtung von Zapier Integrationen.

Wie funktioniert Zapier und was muss ich machen?

Zapier funktioniert in zwei Richtungen: Du kannst Informationen aus awork beschaffen (Aufgaben oder Zeiterfassungen) und sie in einer anderen Anwendung nutzen. Du kannst aber auch Informationen einer anderen Anwendung nutzen und erstellst damit z.B. Aufgaben in awork.

In wenigen kurzen Schritten verbindest du awork mit Zapier. Du benötigst dafür einen Zapier Zugang (die Free Version reicht erstmal) und natürlich deinen awork Account (auch hier genügt erstmal die Free Version). Anschließend wählst du die beiden Programme aus, die du miteinander verbinden möchtest und folgst den Anweisungen, um deinen neuen Zap einzurichten. Vergiss nicht, ihn später zu testen.

Was kann ich verbinden – ein paar Vorschläge bitte

Um dir einen kleinen Vorgeschmack auf die Möglichkeiten von awork in Kombination mit Zapier zu geben, haben wir hier ein paar unserer Zap Vorlagen zusammengefasst.

awork und der Google Calender

Wie wäre es zum Beispiel, wenn neue Termine in deinem Google Kalender automatisch eingetragen werden, sobald du eine Aufgabe mit einer Deadline in awork erstellt hast? Das ist mit dem Zap „Google Calender + awork“ keine Zukunftsmusik mehr.

awork und Excel

Wer möchte schon gerne aufwändig manuell Daten in Excel Tabellen kopieren, um diese dort zu analysieren? Mit der awork + Google-Sheets Integration werden neue Arbeitszeiteinträge automatisch in eine Google Sheets-Tabelle eingetragen, sodass du deine Zeiteinträge von dort aus direkt sortieren und analysieren kannst. Mega praktisch!

awork und WordPress

Ein neuer Kommentar auf deinem Blog, doch du hast gerade keine Zeit und schwupps, schon ist er in Vergessenheit geraten. Mit der WordPress + awork Integration wird dir das nicht mehr passieren, denn sobald du einen neuen Kommentar bekommen hast, wird direkt in awork dazu passende Aufgabe erstellt. Und es ist sogar möglich, diese Aufgabe dann direkt der Person zuzuweisen, die sich mit Liebe um die Kommentare bei WordPress kümmert.

awork und Mails

Support Anfragen trudeln oft via E-Mail ein. Damit diese wichtigen Anfragen nicht in Vergessenheit geraten, kannst du sie automatisch in awork anlegen lassen. Du bekommst eine neue IMAP Mail und Zapier kreiert direkt eine neue Aufgabe in awork mit Hilfe des Betreffs und Inhalts.

Productivity is an Attitude!

Mit awork und Zapier gemeinsam produktiver werden – worauf wartest du noch? Melde dich kostenlos bei Zapier an und erstelle Zaps, die genau zu dir und deinen Aufgaben passen. Es gibt so viele Möglichkeiten! Denk daran: Productivity is an Attitude 😉

Andere interessante Beiträge

Bleibe auf dem Laufenden

Abonniere den awork blog, um über neue Features und Entwicklungen informiert zu werden.