awork News: Neue Funktionen im Juli

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pocket
Share on email

Es ist wieder Zeit für ein awork Update! 🤩 Im letzten Monat haben wir intensiv an der Verbesserung vorhandener Features gearbeitet. Der Hintergrund: Wir möchten neben neuen Features (an denen wir natürlich auch schon wieder arbeiten) die Qualität der ganzen Anwendung ständig verbessern, damit ihr noch lieber in awork arbeitet als ohnehin schon.

Wir führen dazu regelmäßig Usability-Tests durch und widmen uns ausführlich eurem Feedback. Das Ergebnis dessen ist ein gut durchdachtes Konzept für die awork Entwicklungsplanung, das Schritt für Schritt in die Tat umgesetzt wird. 

Die Optimierung der bestehenden Funktionen und Workflows ist dabei genauso ein fester Bestandteil, wie die Entwicklung neuer Features. Denn die Liebe zum Detail ist letztendlich das, was ein gutes Tool ausmacht.

Und tadaaa, nach arbeitsreichen Wochen präsentieren wir heute unser großes Sommer-Update. In diesem Beitrag findest du eine Auflistung aller neuen bzw. verbesserten Funktionen.

Aufgaben-Export nach Excel

Juhu, ab sofort kannst du dir Aufgabenlisten in einem Projekt oder einer Aufgabenansicht als Excel-Datei exportieren. Der Export enthält alle Aufgabendetails, wie Beschreibung, Tags, zugehöriges Projekt, erfasste Zeit, Tätigkeit usw. – so kannst du deine Daten bequem in Excel weiterverarbeiten, z.B. für individuelle Auswertungen oder zum Drucken.

Tags (Schlagworte) 2.0

Tags in awork haben ab sofort eine freie Farbwahl. Damit sie noch besser lesbar sind, haben wir auch das Design etwas angepasst. Außerdem sind Tags ab jetzt umbenennbar, d.h. wenn du einen Tag verändern willst, musst du diesen nicht mehr mühselig löschen und neu erstellen – ein Klick auf den Bearbeiten-Button reicht aus. How cool is that?!

Tags in awork haben ab sofort eine freie Farbwahl und auch insgesamt ein cooleres Design.

Aufgaben-Filter auf dem Dashboard bearbeiten

Dein Dashboard kannst du in awork komplett individuell anpassen und z.B. verschiedene Aufgabenansichten als Widgets speichern. Die Aufgabenansichten, die du auf dem Dashboard verwendest, kannst du ab jetzt auch direkt aus den Widget-Einstellungen heraus bearbeiten. Der “Umweg” über das Aufgabenansichten-Modul ist nun also nicht mehr nötig und du siehst die angepasste Liste sofort auf dem Dashboard – super praktisch!

Aufgabenansichten, die du auf deinem persönlichen Dashboard verwendest, kannst du nun auch direkt aus den Widget-Einstellungen heraus bearbeiten.

Neue Optionen für Aufgabenansichten

Vor allem bei Projektmanagern, die viele Projekte und verschiedene Teams im Blick behalten müssen, sind die eben genannten Aufgabenansichten ein beliebtes Feature. Mit unserem Sommer-Update gibt es neue Filter für die Aufgabenansichten. Du kannst jetzt nach Aufgaben ohne Deadline sowie nach Aufgaben via Kunden-Tags filtern. 

Das ist besonders praktisch, weil Aufgaben ohne feste Deadline besonders leicht unter den Tisch fallen – mit der neuen Filteroption gehört das jedoch der Vergangenheit an, denn du kannst dir diese projektübergreifend mit einem Klick anzeigen lassen. 

Auch der Filter für Kunden-Tags ist super hilfreich. Wenn du z.B. einen spezifischen Tag für Neukunden nutzt, dann kannst du dir über die neue Filteroption direkt alle Aufgaben aus deinen Neukunden-Projekten anzeigen lassen ohne jeden Kunden dieser Kategorie einzeln auswählen zu müssen. We like! 

Updates in der Meine Aufgaben-Ansicht

Unter Meine Aufgaben kannst du jetzt ganz einfach neue Aufgaben zu gruppierten Listen hinzufügen. Der entsprechende Wert für die Gruppe (z.B. fällig nächste Woche) wird der Aufgabe direkt hinzugefügt – je nachdem in welcher Aufgabenliste du gerade bist.

Außerdem kannst du deine Aufgaben dort nun auch nach Startdatum sortieren. Diese Sortiermöglichkeit gibt es übrigens auch unter den Aufgabenansichten.

Aufgaben-Leiste in Timeline ausziehbar

In der Timeline siehst du nur Aufgaben, die ein Start- und Enddatum haben. Alle anderen To-Dos erscheinen daneben in der Liste ungeplante Aufgaben. Diese Aufgaben-Leiste kannst du ab sofort via Drag-and-Drop auf deine gewünschte Breite ziehen. So können auch lange Aufgabennamen gut erkannt werden.

oAuth 2.0 für die lexoffice-Integration

Mit awork kannst du erfasste Zeiten bzw. Zeitauswertungen ganz einfach mit gängigen Rechnungs-Tools weiterverarbeiten. Die Authentifizierung für unsere lexoffice-Integration haben wir nun umgestellt. Ab jetzt kann eine Integration nur noch via oAuth 2.0 eingerichtet werden. Dieses Verfahren ist nicht nur sicherer, sondern auch komfortabler – das manuelle Kopieren des API-Tokens ist nicht mehr nötig. Bereits bestehende Integrationen funktionieren natürlich weiterhin. Kleines Goodie am Rande: Eine neu angelegte Rechnung über die lexoffice-Integration öffnet sich dadurch jetzt direkt im Bearbeitungsmodus.

Viiiiele UI-Verbesserungen und Bug-Fixes

Außerdem haben wir uns bei einer  Vielzahl an Mini-Optimierungen um ein besseres Nutzererlebnis bemüht. Dazu zählt z.B. eine intuitivere Eingabe von Benachrichtungen in den Automatisierungen, eine verbesserte Ansicht der Board-Spalten auch auf größeren Bildschirmen, eine Darkmode-Ansicht des Notiz-Widgets uvm.

Andere interessante Beiträge

Bleibe auf dem Laufenden

Abonniere den awork blog, um über neue Features und Entwicklungen informiert zu werden.