awork News: Neue Funktionen im Oktober

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pocket
Share on email

Wir waren (wie immer 🤓) fleißig und haben einen ganzen Schwung neue awork Funktionen und Verbesserungen für euch entwickelt. Insgesamt haben wir drei neue Features am Start und eine ganze Reihe an kleineren Updates. 

Alle Funktionen und die dazugehörigen Infos haben wir in diesem Beitrag für euch zusammengefasst.

Fertige Templates für eure Projekte: Öffentliche Aufgabenpakete

Ihr hattet schon immer die Möglichkeit eigene Aufgabenpakete in eurem awork zu hinterlegen und bei Bedarf immer wieder in ein Projekt einzufügen. Vor allem bei wiederkehrenden Projekten, die sich im Ablauf größtenteils ähneln, sind Aufgabenpakete super praktisch. Ihr könnt sowohl Listen, als auch die dazugehörigen Aufgaben inkl. Beschreibung und Unteraufgaben, als Aufgabenpaket speichern.

Da Aufgabenpakete so eine praktische Sache sind, haben wir einfach mal eine Bibliothek mit öffentlichen Aufgabenpaketen angelegt. Unsere awork Aufgabenpakete könnt ihr euch direkt in euer eigenes awork laden. Die vorgefertigten Aufgabenpakete umfassen z.B. die Themen Content-Planung oder die Erstellung von Werbeanzeigen auf Facebook. Auch Vorlagen zu Produktivitäts-Methoden findet ihr in unserer neuen awork Bibliothek.

In den nächsten Wochen wird unsere Bibliothek noch reichlich wachsen. Wir haben unser Expertennetzwerk zu Rate gezogen und sind gerade dabei, viele weitere Aufgabenpakete für euch zu erstellen. Wenn ihr einen spezifischen Wunsch für eine Projektvorlage habt oder selbst mit uns ein Aufgabenpaket umsetzen möchtet, freuen wir uns über eine Nachricht.

Jetzt in awork nutzen

Datenimport aus Asana, Monday & Co. leicht gemacht

Ganz egal, welches Projektmanagement-Tool ihr vorher im Einsatz hattet, mit unserem neuen Datenimporter könnt ihr ganz einfach alle Daten in euer awork übernehmen.

Egal ob Kunden, Projekte und Aufgaben – ihr müsst nicht wieder ganz von vorne anfangen. Dafür ist keinerlei Entwickler-Know-How erforderlich. Die Übertragung erfolgt in drei einfachen Schritten, die wir euch in diesem Blogpost übersichtlich zusammengefasst haben.

Der universale Datenimporter in awork
Mit dem universalen Datenimporter kann man Daten aus vielen gängigen Tools in awork importieren.

Listen archivieren

Mit unserem Update könnt ihr Listen, die ihr nicht mehr benötigt, einfach archivieren. Im Prinzip werden die Listen einfach ausgeblendet. Eure Daten, wie z.B. die Aufgaben mit allen darin enthaltenen Informationen und Dateien, gehen also nicht verloren. Solltet ihr die Liste doch noch einmal benötigen, könnt ihr sie einfach wieder aktivieren.

Weitere kleine Updates und Verbesserungen

Neben den neuen Funktionen haben wir auch ein paar kleine Updates vorgenommen:

  • Tags (Schlagwörter) können jetzt direkt beim Erstellen von Projekten vergeben werden. Das macht es noch einfacher Projekte zu kategorisieren.
  • In den Aufgabendetails wird jetzt zusätzlich angezeigt in welcher Liste sich eine Aufgabe befindet.
  • In den Aufgabenlisten wird nicht nur der bisherige Zeitaufwand, sondern auch der geplante Aufwand angezeigt.
  • Auf eurem Dashboard habt ihr eine Ansicht eurer aktuellen Aufgaben. In dieser Aufgabenansicht seht ihr ab sofort auch in welchem Projekt sich eine Aufgabe befindet.
  • Auch in der Kanban-Ansicht könnt ihr fortan sehen zu welchen Listen eine Aufgabe gehört.
  • Das Auswahlfenster für die Datums- und Zeitauswahl sieht mit dem Update deutlich besser aus. Außerdem haben wir die Usability verbessert.
  • Wenn ihr awork mit vielen Usern verwendet, kann es vorkommen, dass nicht alle User die gleichen Zugriffsrechte haben sollen. Diese Rechteverwaltung haben wir ergänzt. Projekte erstellen ist nun eine separate Einstellung.

Andere interessante Beiträge

Bleibe auf dem Laufenden

Abonniere den awork blog, um über neue Features und Entwicklungen informiert zu werden.