awork News: Neue Funktionen im Februar

Neue Funktionen im Februar bei awork
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pocket
Share on email

Was wäre der zweite Monat des Jahres ohne ein cooles Update von awork? 😉
Wir waren auch in den letzten Wochen #productiveasfuck, damit ihr euch über ein weiteres awork Update mit wirklich coolen Features freuen könnt.

In diesem Blogbeitrag stellen wir euch alle Neuerungen und Funktionen aus dem Februar vor. Wenn ihr neugierig auf die kommenden Updates seid, werft einen Blick auf unserer Roadmap.

Individuelle Dashboards

Starten wir mit einem Feature, das hier bei uns im Team auf große Begeisterung gestoßen ist: die individuellen Dashboards.

Ab jetzt kannst du dein awork Dashboard individuell gestalten. Wenn du zum Beispiel die Zeitauswertung in awork täglich nutzt, kannst du dir dieses Widget ganz einfach auf deinem Dashboard anzeigen lassen. Damit hast du die wichtigsten Infos immer im Blick. Ziemlich nice!

Wenn du dein Dashboard an deine Bedürfnisse anpassen möchtest, dann kannst du dies ganz einfach über den neuen Button – ganz unten im Dashboard – steuern. 

Individualisiere dein awork Dashboard
Über den neuen Dashboard-Button kannst du dein awork Dashboard individualisieren.

Mit einem Klick auf den Button kannst du neue Widgets hinzufügen. Außerdem kannst du bestehende Widgets ganz easy per Drag-and-Drop anordnen oder löschen, wenn du sie nicht mehr benötigst.

Wichtig: Damit deine Dashboard-Anpassungen gespeichert werden, musst du deine Ansicht über den kleinen Haken abspeichern.

Abspeichern des Dashbboards
Nicht vergesse: Speicher deine Dashboard-Ansicht immer ab.

Besonders praktisch ist übrigens, dass du manche Widgets zusätzlich ein- oder ausklappen kannst.

Wir haben alle wichtigen Infos zu diesem coolen Feature in einem separaten Blogartikel für dich zusammengefasst. Wenn du wissen willst, wie unsere Kollegen die Funktion einsetzen, dann geht es hier entlang.

Gruppiere dein awork Board

Es geht direkt cool weiter mit dem Gruppieren deiner Aufgaben im awork Kanban-Board. Richtig gehört: ab jetzt behältst du mit dem Kanban-Board noch besser den Überblick. Denn mit diesem Update haben wir es dir ermöglicht, deine Aufgaben in den Boards zu gruppieren

Du hast dabei die Wahl, die Aufgaben des Boards nach Usern oder nach Listen anzeigen zu lassen. Natürlich kannst du deine Aufgaben nachwievor per Drag-and-Drop sortieren, und zum Beispiel easy anderen Personen zuweisen. Die unterschieden Listen kannst du auch ein- oder ausklappen.

Gruppiere dein awork Kanban Board
Nutze die neue Funktion und gruppiere dein awork Kanban Board

Ein cooler Anwendungscase: Ihr habt ein Meeting und etliche offene Aufgaben, die ans Team verteilt werden sollen? Mit der neuen Kanban-Funktion kannst du alle Aufgaben fix an die zutreffenden Personen verteilen. Dazu schiebst du die Aufgaben einfach per Drag-and-Drop in die entsprechende Kanban-Liste.

Finally: Die Microsoft Teams-Integration

Yeah! Neben Slack ist nun auch die direkte Integration von Microsoft Teams verfügbar. MS Teams ist in vielen Companies ein beliebtes Tool, um miteinander zu kommunizieren und sich gegenseitig auf den neuesten Stand zu bringen.

Und damit die Fraktion MS Teams genauso produktiv wie alle “Slackies” arbeiten kann, hat awork nun auch direkte Integration mit diesem Tool hergestellt.

awork ms team integration
Mit der neuen MS Teams Integration in awork durchstarten

Unsere direkte Integration von awork und MS Teams ermöglicht es dir, Updates in Teams zu erhalten, wenn Projekte und Aufgaben in awork erstellt, zugewiesen oder kommentiert werden. Du kannst direkt von einer Teams-Nachricht zum Projekt springen, um Kommentare zu beantworten oder neue Aufgaben in einem Projekt zu erstellen. Auch die Zeiterfassung direkt aus dem Teams-Chat ist kein Problem.

Was gibt es sonst noch neues?

Neben diesen drei coolen Features haben wir an ein paar kleineren Updates gearbeitet: 

  • Hovering des Namens: Von nun an sieht man den Namen beim Hovering in der Aufgabenansicht.
  • Noch einfacher Aufgaben hinzufügen: Das Hinzufügen von neuen Aufgaben zu einer Liste ist jetzt noch einfacher und schneller. Wenn du eine neue Aufgaben in deiner Liste einfügst, springst du automatisch eine Zeile weiter nach unten, um direkt eine neue anlegen zu können. 
  • awork als progressive Web-App: Ab jetzt kannst du dir die awork Website als Application installieren (Chrome, Safari). Somit hast du awork als eigenes Fenster immer griffbereit und kannst es sogar offline nutzen.
  • Neue Spalte beim Datenimport: Beim Datenimport können Aufgaben ab sofort auch Listen zugeordnet werden. Dazu musst du einfach die Spalte Listen ausfüllen und die Liste eintragen, in der die Aufgaben später erscheinen soll .
  • Ungeplante Aufgaben in der Teamplanung: In der Teamplanung kannst du dir nun auch Aufgaben von Projekten anzeigen lassen, die in noch Planung sind. Es gibt zudem eine neue Option in den Rechnungen: alle Zeiteinträge. Hiermit kannst du alle erfassten Zeiten in einer Position zusammenfassen. Es werden alle Daten summiert.
  • Auch für die mobile awork Version haben wir ein paar praktische Updates entwickelt:
    • Kleineres awork Menü: Dadurch hast du in den Aufgabenlisten mehr Platz, um neue Aufgaben zu erstellen. 
    • Performance Verbesserung: Wir haben die Performance beim Scrollen auf dem Handy verbessert. 
    • Gruppieren und Sortieren: Außerdem kannst du nun auch in der mobilen App Listen Gruppieren und sortieren – genau wie in der Web-App.

Andere interessante Beiträge

Bleibe auf dem Laufenden

Abonniere den awork blog, um über neue Features und Entwicklungen informiert zu werden.